Nach der Brause nun die Autobauer aus der Schanz

Schlag auf Schlag geht es weiter: Nachdem unserer Jungs den Brausekickern  kurz vor Schluss noch ein Unentschieden abtrotzen konnten, erwarten sie am morgigen Samstag die Autobauer aus der Schanz-Stadt. Ohne Strobl, sehr wahrscheinlich auch ohne Raffael, erwartet André Schubert einen taktisch ähnlich aufgestellten Gegner wie am Mittwochabend in Leipzig.

 

Es wird ein hartes Stück Arbeit, vor allem dann, wenn die Ingolstädter mit so unangenehm starker Physis auftreten wie in der vergangenen Saison. Zur Einstimmung öffnet das FanHaus um 11 Uhr.  Hier, und auch am Infostand hinter der Nordkurve, sind noch wenige Schals von der Choreo in Leibz’sch erhältlich.

 

Traditionsverein seit 1900“ fand landesweite Beachtung und war nicht nur deshalb eine gelungene Aktion. Die Zusammenarbeit innerhalb der aktiven Fanszene war ausgezeichnet: Wir bedanken uns bei allen, die ihren Anteil daran hatten, und bei allen Borussen vor Ort in Sachsen für das imposante und geschlossene Bild. Nur gemeinsam sind wir stark. Weiter so!