FanHaus und auch der Infostand hinter der Nord öffnen wieder am Spieltag

Rein sportlich gesehen geht es morgen für Borussia gegen die Eisernen aus Köpenick darum, nach dem missglückten Auftakt die ersten Punkte der Saison 2020/21 einzufahren. Doch die neue Saison wird wie die alte unter sich ständig wechselnden Bedingungen ganz im Zeichen der Coronavirus-Pandemie stehen.


Es gilt, in Sachen Sorgfalt und Aufmerksamkeit nicht nachzulassen und auch im Bereich des Fußballs weiter verantwortlich zu handeln. Borussia geht hier mit Bedacht vor, und so dienen alle Maßnahmen und Einschränkungen dem konsequenten Infektionsschutz. Wichtige Infos zum Stadionbesuch hat Borussia hier zusammengefasst. Bitte beachtet, dass abweichend von den ersten beiden Spielen im BORUSSIA-PARK mit 300 Zuschauern ab morgen ein medizinischer oder textiler Mund-Nasen-Schutz (Schals und Plastikvisiere reichen nicht) auf dem gesamten Stadiongelände durchgängig getragen werden muss, d.h. auch auf dem Sitzplatz während des Spiels! Einzig zum Verzehr von Getränken und Speisen sowie zum Quarzen darf er abgenommen werden. Ärztliche Atteste befreien ausdrücklich nicht von dieser Verpflichtung.


Diese zusätzliche Regelung mag auf den ersten Blick verwundern, weil sich das Infektionsgeschehen in Mönchengladbach und den umliegenden Landkreisen gerade auf relativ niedrigem Niveau stabilisiert hat. In anderen Teilen Deutschlands und vor allem in unmittelbarer europäischer Nachbarschaft ziehen die Zahlen jedoch sehr deutlich an. Es ist daher all zu verständlich, wenn man vorsichtig agiert und v.a. versucht, ein sogenanntes „Superspreading“-Ereignis zu vermeiden.


Wie geht Fan, wie geht der klassische Stadiongänger damit nun um? Hingehen oder fernbleiben? In diesem Punkt reagieren Fans halt unterschiedlich: die einen wollen endlich mal wieder in den Park, wollen Borussia nahe sein und, so gut es eben geht, auch supporten. Für die anderen ist das alles nichts. Sei es, dass sie grundsätzlich abwägen und zur Vorsicht neigen, ein mögliches Ansteckungsrisiko für sich und ihr Umfeld kategorisch vermeiden wollen, sei es, weil man eben sagt: „alle oder keiner“ oder ausgedrückt „wenn, dann so, wie man es gewohnt ist und schätzt, oder eben nicht.“ Dazu gehört, dass nicht alles und jedes erfasst und protokolliert wird, dazu gehört auch der Gegenpol im Auswärtsblock, das kühle Blonde in der Kurve sowie ganz besonders das gemeinsam und dicht beieinander gelebte Freud' und Leid mit der Borussia. Das Spiel selbst ist hier nur ein Teil der Leidenschaft Borussia, der andere ist der gewohnte Nachbar im Block, der Fanclub, die Borussiafamilie als Ganzes. Wie auch immer sich der Borusse entscheidet: wir haben Verständnis für seine individuelle Entscheidung.


Gleichzeitig treibt uns die Sorge um, die besondere Fankultur rund um die Elf vom Niederrhein könnte ein Stück weit verloren gehen. Und so waren und sind wir für Euch da. Nachdem wir beim letzten Vorbereitungstest gegen Greuther Fürth und beim „Auswärtssieg“ im Pokal bereits mit dem InfoMobil vor der Ostgerade standen, öffnen wir an den Heimspielen nun wieder den Infostand hinter der Nordkurve und auch unser geliebtes FanHaus.


Dies haben wir aus dem verlängerten Sommerschlaf geweckt, Unkraut gejätet und von Spinnweben befreit. Dornröschen hätte sich gut zurechtgefunden. Die Stehtische draußen sind bequemen Sitzbänken gewichen, und ein weiterer Fernseher bereichert nun unseren Biergarten. Um der Pandemie Einhalt zu gewähren, unterliegt auch das FanHaus einem Hygienekonzept, das der allgemein bekannten Coronaschutzverordnung in der Gastronomie entspricht. In unserer ersten Ankündigung hatten wir bereits darüber berichtet. Die gewünschten Reservierungen sind gut angenommen worden. Wir haben jetzt nur noch draußen Plätze unter den großen Schirmen frei. Wem das ausreicht, und morgen spontan Lust hat, nach so langer Zeit das FanHaus und einige bekannte Gesichter wieder zu sehen, ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Euch!


Los geht es um 11 Uhr mit Eurem FanHaus-Team, den FanHausKids und DJ Jochen an den Turntables. Unser Fanartikel-Stand hat geöffnet mit drei Neuheiten im Angebot. Auch Mund-Nase-Schutz-Masken sind wieder erhältlich. Wie das FanHaus dient ab sofort auch unsere Infostand hinter der Nordkurve wieder als Anlaufstelle mit dem gewohnten Service, Fanartikel inklusive. Es ist ein Anfang unter ungewohnten, notwendigen Bedingungen, aber es ist eben auch ein Anfang.