Geteilte Meinung zum Restart mit Zuschauern

Unsere Fanszene zeigt bezüglich eines möglichen Restarts mit einer teilweisen Wiederzulassung von Zuschauern ein geteiltes Bild. Eine Umfrage innerhalb der Fanszene auf unserem Instagramm Account ( fp_mg ) ergab etwa einen jeweils hälftigen Stimmanteil für die Befürworter einer Teilöffnung der Stadien unter verschärften Hygienevoraussetzungen einerseits und für den andauernden vollkommenen Zuschauerausschluss bis zu einer Komplettöffnung der Stadien andererseits. Für das FPMG bedeutet das nun, beide Seiten in der Abwägung zu berücksichtigen und auf eine faire Lösung hinzusteuern.

 

 

„Ich befürchte, einen einfachen Konsens zwischen den beiden Positionen wird es innerhalb unserer Fanszene nicht so leicht geben können. Dies ist in meinen Augen aber auch nicht schlimm. Wichtig ist nur, dass kein Nachteil für diejenigen entsteht, die sich gegen den Stadionbesuch entscheiden, bis der Normalzustand wieder eingetreten ist“, so FPMG-Vorsitzender Thomas Ludwig zu dem Ergebnis der Abstimmung. Auf unserem Instagram-Kanal hatten sich 1900 Fans (Stand: 28.07.2020, 12 Uhr) an der Abstimmung beteiligt und sich mit 53% (1000 Stimmen) für eine Teilzulassung der Zuschauer in den Borussia-Park ausgesprochen, während 47% (etwa 900) für die Parole „Alle oder keiner“ votierten.

 

„Für uns war dieses Stimmungsbild sehr wichtig, da die Diskussionen natürlich auch in Mönchengladbach hochkochen“, so FPMG-Vorstandsmitglied Michael Weigand. „Wir stehen wie bei allen fanpolitischen Sachfragen in enger Abstimmung mit dem Verein und für diese Gespräche, aber auch für die weitere Abstimmung der Position untereinander, ist ein Meinungsbild wünschenswert. Bei einer erwarteten Teilnahme von über 2000 Fans kann man von einem repräsentativen Votum sprechen“, so Weigand. Es gehe nun darum, einen gangbaren und realistischen Weg für diejenigen zu finden, die wieder ins Stadion zurück möchten, und dennoch die Interessen derjenigen weiter zu vertreten, die erst nach Wiederherstellung des Status Quo ante ins Stadion zurückkehren werden. „Die Ideen, die rund um den Verein im Dialog mit den Vertretern der Fans entwickelt wurden, zeigen aber, dass hier in Mönchengladbach wieder einmal die Faninteressen sehr weit oben angesiedelt werden“, so Weigand.

 

Nach der Veröffentlichung eines generellen Hygienekonzeptes durch die DFL Anfang Juli bereiten sich derzeit die Vereine auf eine mögliche Teilrückkehr in die Stadien vor. In Mönchengladbach rechnet man mit bis zu 20.000 Fans pro Spiel. Die Fanorganisation „Unsere Kurve“ hatte sich bereits kritisch zum Hygienekonzept geäußert. In Mönchengladbach dürfte es im August eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise geben.

 

Folgt uns dazu auch auf Instagram: fp_mg