FPMG übergibt 80 Tausend Euro für karitative Zwecke – Dank an alle Unterstützer und Helfer!

Nachdem nun auch im BORUSSIA-PARK der letzte Ball der Saison getreten wurde, möchten wir Euch noch einmal ein paar Infos und abschließende Zahlen zu unserer Aktion „sei dabei-trotzdem!“ mitteilen. Sie ist viel größer geworden als wir uns dies haben vorstellen können.


Angedacht war anfangs, unsere geliebte Nordkurve zu füllen, hier zunächst den Stehbereich. Schnell war klar, dass der Platz nicht ausreicht, zumal wir konstruktionsbedingt weniger Pappkameraden montieren konnten als Fans im regulären Betrieb dort Platz finden. So ging es  weiter in den Oberrang der Nord, mit der Option, die Montage in weiteren Schritten je nach Bedarf auf andere Stadionbereiche auszuweiten. Letztlich wurden beide Kurven und beide Geraden mit Pappen bestückt, sogar der Gästebereich, der Unterrang Ost, der zunächst frei bleiben sollte, und auch die Haupttribüne.


Wir mussten von Tag zu Tag, von Woche zu Woche neu entscheiden und handeln. Infolgedessen mussten einige Pappen noch einmal umgesetzt werden. Dabei haben wir uns bemüht, die Wünsche, die bei den Bestellungen angegeben wurden, zu erfüllen. Das ist nicht immer gelungen. Aufgrund der puren Anzahl konnten wir zudem die Anfragen, etwa danach, ob der eigene Pappkamerad bereits montiert ist, oder wo genau er montiert ist, nicht beantworten. Dies bitten wir zu entschuldigen! So können wir bislang lediglich auf die Galerie verweisen, in der man die einzelnen Blöcke aufrufen kann.


Wir sind aber gerade dabei, die Pappen komplett zu erfassen, so dass wir allen zumindest ihrem jeweiligen Block zuordnen werden können. Dies wird uns auch bei der Rückgabe der Pappfiguren helfen. Ein Versand derselbigen ist leider nicht möglich. Voraussichtlich wird es noch in der Sommerpause einen längeren Zeitraum geben, in dem Ihr Eure Pappkameraden persönlich abholen könnt. Das hängt allerdings weiterhin von behördlichen und politischen Vorgaben ab. Denn sobald klar ist, ob, und falls ja, wann Fans wieder zu Spielen in den BORUSSIA-PARK dürfen, werden die Pappkameraden entsprechend weichen. Wir informieren Euch via Homepage und den sogenannten „sozialen“ Medien rechtzeitig über das genaue Prozedere. Bitte seht bis dahin von Anfragen diesbezüglich ab!


Letztlich wurden ziemlich genau 20 Tausend Pappen bestellt, bezahlt und im Stadion montiert. Mit der Bestellung der Pappkameraden habt Ihr nicht nur die Mitarbeiter des FPMG und einige kleine Unternehmen in Mönchengladbach unterstützt. Die Gelder kommen vor allem wohltätigen Zwecken zugute und wurden bereits wie folgt überwiesen sowie parallel symbolisch übergeben:

 

40.000 € an die Borussia-Stiftung

20.000 €  an Nordkurve Aktiv

20.000 € an die Aktion „support your local heroes“ in Mönchengladbach


Das weite Rund von Borussias Heimspielstätte bietet derzeit ein imposantes Bild, 20 Tausend Pappen beeindrucken und boten während der Geisterspiele ein wenig das Gefühl, trotzdem irgendwie dabei gewesen zu sein. Klar war von Beginn an, dass keine der Pappen auch nur ansatzweise den Fan ersetzen kann, der eigentlich und viel lieber an gleicher Stelle seinen Herzensverein selbst hätte supporten wollen. Auf diese Weise taten die Pappen auch als Mahnwache ihren Dienst. Sie zeigten unmissverständlich:  „football without the fans is nothing“ (Jock Stein). Wie sich die neue Saison gestaltet, steht noch nicht fest. Klar ist allerdings, dass sie weiter im Zeichen der Coronavirus-Pandemie stehen wird. Die Vereine arbeiten an einer Lösung, dass zumindest Teile der Fans zurückkehren können. Diese wird je nach Standort ggf. unterschiedlich ausfallen und sich verständlicherweise der aktuellen Lage immer wieder anpassen müssen.


Die Zwischenzeit haben wir mit unserer Aktion gestalten können und dürfen. Euer Zuspruch und Eure Teilnahme waren und sind unglaublich. Dafür noch einmal: großer Dank an alle Teilnehmer,  auch im Namen der beteiligten Unternehmen und aller karitativen Aktionen, die von seidabei-trotzdem! profitieren. Last but not least gilt unser herzlicher Dank den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die uns bei der Umsetzung tatkräftig unterstützten und weiterhin unterstützen. Ohne Euch hätten wir es nicht geschafft! Bleibt alle gesund!

 


40 Tausend Euro gehen an die Borussia-Stiftung

 


20 Tausend Euro gehen an Nordkurve Aktiv

 


20 Tausend Euro gehen an „support your local hero“