Danke für Eure Unterstützung – erste Gelder für wohltätige Zwecke geflossen

Die Aktion seidabei-trotzdem.de hat Dimensionen erreicht, mit denen wir nicht gerechnet haben. Wir sind überwältigt vom Zuspruch und der Teilnahme. Ein herzlichen Dank gilt den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die uns bei der Umsetzung tatkräftig unterstützen und selbstredend den vielen Fans, die selbst einen Pappkameraden bestellen.

 

Damit unterstützt Ihr nicht nur die Mitarbeiter des FPMG und einige kleine Unternehmen in Mönchengladbach. Die Gelder kommen wie angekündigt auch vielen weiteren wohltätigen Zwecken zugute. So konnten wir gestern in einem ersten Schritt folgende Gelder überweisen:

20.000 € an die Borussia-Stiftung
10.000 € an Nordkurve Aktiv
10.000 € an die Aktion „Support your local heroes“ in Mönchengladbach
5.000 € für die FPMG-eigene Spendensammlung „Borussen helfen Borussen!“

Mittlerweile sind an die 20 Tausend Bestellungen eigegangen und etwa 10 Tausend Pappen im Stadion montiert. Heute und morgen wird noch mal im Hochdruck gehämmert und geschraubt, so dass zu Spiel am Samstag knapp 14 Tausend Pappen als Mahnwache „stehen oder sitzen“ werden.

Die Kehrseite des Ansturms ist, dass wir nicht allem gerecht werden können. Wir bemühen uns weiter, alle Wünsche zu erfüllen. Aus Kapazitätsgründen werden sich einige, die als Wunsch den Unterrang Nord angegeben haben, im Oberrang der Nordkurve wiederfinden. Vereinzelt werden sich Fans an einem völlig anderen Ort wiederfinden. Vielleicht ist eine Gruppe hier und da doch nicht zusammen. Das bitten wir zu entschuldigen.

Wir mussten und müssen jeden Tag neu bewerten und entscheiden. Galt es anfangs, vor allem die Nordkurve zu füllen, gingen wir schnell dazu über, auch die Ost und die Süd mit Pappen zu bestücken. Selbst auf der Haupttribüne und in der Gästekurve hängen mittlerweile Pappkameraden. Borussia hat uns dazu sukzessive weitere Blöcke zur Verfügung gestellt. Pappen mit Wunschblöcken, die ursprünglich nicht zur Bestückung vorgesehen waren, findet man nun in Nachbarblöcken. Hier und da haben wir Pappen erneut versetzt, dies ist aber schlicht nicht mehr für alle möglich. Die Priorität liegt jetzt darauf, die Blöcke möglichst schnell voll zu kriegen.

Habt bitte auch Verständnis dafür, dass wir nicht alle E-Mails beantworten können, die sich beispielsweise auf den genauen Ort des bzw. auf ein Foto vom eigenen Pappkameraden beziehen. Bei allem guten Willen, ist dies nicht zu schaffen. Schaut bitte weiterhin in die Galerie! Die Bilder werden aktualisiert und sind nun auch hochauflösender.